Rundreise durch das „Versteckte Königreich“ Myanmar – von Rangun bis zu den Chin Dörfern

Gehen Sie auf Erkundungstour durch das “Versteckte Königreich”. Sie starten Ihre 13-tägige Rundreise durch Myanmar in der ehemaligen Hauptstadt Yangon (Rangun), wandeln auf den Spuren des Rakhaing-Reichs in Mrauk U und besuchen traditionelle Chin-Dörfer. Und das alles natürlich geschmückt von der wunderschönen Landschaft Myanmars. Einen Höhepunkt der Reise stellt Ihr Aufenthalt am und auf dem Inle-See dar, der „Toskana Myanmars“.

  • Dauer: 13 Tage / 12 Nächte
  • Preis: ab 2.770 USD
  • Flughäfen: Yangon (Rangun) International Airport
  • Verlauf: Yangon – Sittwe – Mrauk U – Chin Dörfer – Yanong – Inle-See – Loikaw – Kalaw – Yangon

Der Tourverlauf zur Myanmar Rundreise „Versteckte Königreich“

  • 1. Tag: Ankunft in Yangon (Rangun) (-)

    Der Golden Karaweik Palast in Rangun (Yangon) mit seiner Reflektion im Kandawgyi See

    Nach Ihrer Ankunft auf dem Flughafen von Yangon (auch bekannt als „Rangun“), werden Sie auch schon von unseren freundlichen Guides begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. Nach dem Check-In steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung. Spazieren Sie durch die Innenstadt und machen Sie sich einen ersten Eindruck von dieser kunterbunten und liebenswürdigen Stadt, die sich einen spannenden Mix aus burmesischen und kolonialen Bauten erhalten konnte – als eine der wenigen Städte in Südostasien.


    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Yangon (Rangun) je nach Wahl der Kategorie.


  • 2. Tag: Stadtführung durch Yangon (Rangun) (F,)

    Die Shwedagon Pagode in Yangon (Rangun), Myanmar (Burma) bei Nacht

    Nach dem heutigen Frühstück im Hotel erwartet Sie eine geführte Stadtbesichtigung – und Yangon hat viele Sehenswürdigkeiten!

    Als erstes besuchen Sie die Sule-Pagode, mitten im Zentrum der Innenstadt gelegen und mit der massiven goldenen Spitze schon von Weitem zu sehen. In direkter Nähe dazu liegen einige Gebäude aus der Kolonialzeit. Spatzien Sie am Rathaus, dem Immigration Office und dem imposanten Gerichtsgebäude vorbei und besuchen Sie den malerischen Mahabandoola Park.

    Als nächstes steht ein Bummel über den legendären Bogyoke Aung San Market, früher unter dem Namen Scott Market bekannt, auf Ihrem Programm. Der Markt findet genau an dieser Stelle seit über 70 Jahren statt und Sie können wahrscheinlich nirgends in Myanmar so eine feine (und riesige) Auswahl an burmesischem Kunsthandwerk finden wie hier!

    Auf dem Weg zur „Haupt-Attraktion“ und vor allem dem religiösen Zentrum Myanmars, der Shwedagon Pagode, besichtigen Sie zunächst noch den „Liegenden Buddha“ vom Chaukhtatgyai Tempel, eine 66 Meter lange Buddha-Statue.

    Doch den Höhepunkt Ihrer Stadttour durch Yangon stellt zweifelsfrei der Besuch bei der 2.600 Jahre alten, vergoldeten Shwedagon Pagode dar. Die 99 Meter hohe Pagode liegt malerische auf dem Singuttara Hügel westlich des Kandawgyi Sees und ist wohl die bedeutendste heilige Stätte Myanmars.

    Abschließend haben Sie Gelegenheit, im geschäftigen China Town ein paar kulianirische Spezialitäten zu kosten, bevor es zurück in Ihr Hotel geht.

    Übernachtung in Yangon (Rangun).

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Yangon (Rangun) je nach Wahl der Kategorie.


  • 3. Tag: Von Yangon (Rangun) nach Sittwe (F,)

    Ein Traditionelles Boot auf dem Kaladan Fluss vor einem Dorf in dem Rakhine State in Myanmar vorbei .

    Unsere Fahrer holen Sie am Morgen vor Ihrem Hotel ab und bringen Sie zum Flughafen, von wo aus Sie nach Sittwe fliegen werden. Einst ein kleines Fischerdörfchen ist Sittwe heute ein bedeutender Handelshafen und die Hauptstadt des Rakhine-Staats – und vor allem von Touristen noch relativ unentdeckt!

    Nach einer kleinen Erfrischung beginnen Sie Ihre Stadtführung mit einem Besuch im Bhaddanta Wannita Museum, in dem sich zahlreiche wertvolle Relikte und Artefakte aus Mrauk U und der Umgebung finden. Beim anschließenden Bummel über den Sittwe Markt können Sie das kunterbunte Treiben beobachten und den Locals beim Handeln, Kaufen und Plaudern zusehen – oder selbst mitmachen!

    Sittwe auf Ihrer Myanmar Rundreise erleben
    Um den Tag perfekt abzurunden, könnten Sie abschließend den Aussichtspunkt von Sittwe besuchen, der besonders zum Sonnenuntergang wunderschön ist. Von hier breitet sich vor Ihren Füßen der Laladan Fluss und die Bengalische Bucht aus – ein beliebtes Fotomotiv bei Besuchern!

    Nun werden Sie zurück in Ihr Hotel in Sittwe gefahren, wo Sie die Nacht verbringen.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Sittwe je nach Wahl der Kategorie.


  • 4. Tag: Von Sittwe nach Mrauk U (F,)

    Die Mrauk -U Pagode , Myanmar mit dem abendlichen Nebel, Myanmar, Burma

    Nach dem Frühstück im Hotel geht es heute aufs Wasser! Denn Sie werden mit dem Boot über verschiedene Flüsse und Kanäle von Sittwe nach Mrauk U schippern. Bei der knapp sechsstündigen Bootsfahrt können Sie sich einen Eindruck vom Leben am Wasser machen und die üppige, grüne Landschaft betrachten.

    Mrauk U war einst das Zentrum des Rakhine Königreichs und kann auf eine stolze und bewegte 3.000-jährige Geschichte zurückblicken. Heute ist Mrauk U mehr eine Erinnerung an die alten Zeiten und archäologische Stätte. Überall finden sich Pagoden, Tempel und andere bedeutende Gebäude, die größtenteils noch aus der Zeit der offiziellen Gründung der Stadt 1431 stammen.

    Hier angekommen, besichtigen Sie zunächst den Shit-Thaung Tempel, was „Tempel der Achtzigtausend Buddha-Bilder“ heißt. Weiter geht es mit dem Andaw-Thein Tempel, der in seinem Inneren einen Zahn Buddhas verbergen soll.

    Der Htaukkhan-Thein Tempel besticht durch seine spiralförmige Passage, die in eine eiförmige Kammer führt. Von außen sieht der Tempel aus wie eine Festung oder ein Bunker, aber innen bezaubert er durch seine einzigartige Atmosphäre.

    Den Sonnenuntergang werden Sie vom nahegelegenen Htaukkhan-Thein Tempel bewundern können, der an den Hängen eines Hügels liegt und eine tolle Aussicht auf Mrauk U bietet.

    Anschließend werden Sie in Ihr Hotel in Mrauk U gefahren, wo Sie die Nacht verbringen werden.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Mrauk U je nach Wahl der Kategorie.


  • 5. Tag: Besichtigung von Mrauk U (F,)

    Ausblick vom Shwegu Gyi Tempel, dem Museum für Archäologie und dem alten Bagan, Myanmar

    Mrauk U hat so viele faszinierende Sehenswürdigkeiten, dass Sie sich ihnen heute genauer widmen werden. Nach einem leckeren und stärkendem Frühstück im Hotel besuchen Sie zunächst den größten Tempel der Stadt Koe-Thaung. Die von vier Passagen umgebene Pagode erinnert fast ein wenig an eine Festung und wurde 1556 unter der Aufsicht von König Dikkha fertiggestellt.

    Der Tempel liegt ein wenig außerhalb inmitten der sanften grünen Hügel und es finden sich noch einige weitere Anlagen in seiner Nähe. Die halb-zerstörte Pisie Paya Pagode östlich von dem Phra-ouk Tempel bietet einen tollen Ausblick auf Koe-Thaung. Anschließend besuchen Sie zuerst die Mong-Khong Shwegu Pagode aus dem 16. Jahrhundert und dann die Sakya Mar-aung Pagode aus dem Jahr 1629. Die 33 Meter hohe Pagode steht auf einem lotusblüten-förmigen Grundriss.

    Nach einem Mittagessen und Erfrischungen im Hotel besichtigen Sie am Nachmittag den künstlich angelegten Latt-Saykan See und das dazugehörige Stadttor und die Stadtmauer. Einst war dies einer der Hauptzugänge in die Stadt. Bei einem Besuch am See besuchen Sie auch das Mahabandoola Kloster, das sich sanft in die Hügel am See einfügt.

    Bei diesem Spaziergang besuchen Sie zudem auch die bekannte Sanda Muni Buddha Figur und die Ratna Mar-aung Pagode. Genießen Sie im Abschluss den Sonnenuntergang von der Shegu Taung Pagode, von wo aus Sie ganz Mrauk U im Blick haben.

    Rückkehr ins Hotel und Übernachtung vor Ort.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Mrauk U je nach Wahl der Kategorie.


  • 6. Tag: Ausflüge zu Chin Dörfern (F,)

    Das Portrait einer Chin Frau mit der traditionellen Gesichtstätowierung in Mrauk U, Myanmar

    Der heutige Tag führt Sie in Dörfer der Chin. Die Chin sind eine ethnische Minderheit, die nochmals in viele Stämme unterteilt werden.

    Nach dem Frühstück geht es zunächst mit dem Auto nach Ngagya Jetty, wo Sie auf ein Boot wechseln und etwa zweieinhalb Stunden nördlich fahren. Lassen Sie sich die sanfte Brise um die Nase wehen, während die Dörfer und der Alltag in dieser malerischen Gegend an Ihnen vorbeizieht. Bei dieser Exkursion werden Sie auch auf die berühmten Chin-Damen treffen, die aufgrund ihrer Ganzgesichts-Tätowierungen zu einigem (touristischen) Ruhm gelangt sind.

    Sie besuchen heute zwei Dörfer: Pan Paung und Shaw Mae, und lernen mehr über die faszinierende Geschichte und Kultur der Chin, deren Bambushäuser und das „ganz normale Leben“ hier. Es wird empfohlen, eine Lunchbox mitzubringen, denn Restaurants oder Food-Carts finden Sie hier ganz sicher nicht.

    Nach diesem einizigartigen Ausflug in die Welt der Chin werden Sie zurück nach Mrauk U gebracht, wo Sie auch die heutige Nacht in Ihrem Hotel verbringen.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Mrauk U je nach Wahl der Kategorie.


  • 7. Tag: Bootsfahrt und Reise nach Yangon (F,)

    Fischerboot auf dem Kaladan Fluss im Rakhine State , Myanmar

    Nach dem Frühstück werden Sie an Ihrem Hotel abgeholt und zum Pier gebracht. Von hier aus geht es knapp fünf Stunden über den Kaladan Fluss zurück nach Sittwe. Genießen Sie die Aussicht auf das Leben am Fluss oder entspannen Sie sich bei einem guten Buch.

    Am Pier angekommen, wartet auch schon Ihr Fahrer, um Sie zum Flughafen zu bringen. Ihr Ziel? Yangon, wo Sie heute übernachten werden, bevor es morgen dann an den Inle-See geht.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Yangon (Rangun) je nach Wahl der Kategorie.


  • 8. Tag: Von Yangon zum Inle-See (F,)

    Ein Haus welches sich wunderschön im Inle See spiegelt, die Stelzenhäuser sind für den Inle See typisch um sich vor Hochwasser zu schützen

    Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen gefahren, um von dort aus nach Heho zu fliegen. Natürlich wartet auch hier schon der Fahrer auf Sie und bringt Sie nach Nyaung Shwe, dem größten Ort am Inle-See. Umgeben vom faszinierenden Shan-Gebirge und seinen nebligen Gipfeln ist der Inle-See wahrscheinlich eines der schönsten Fleckchen Erde überhaupt. An seinen Ufern finden sich Dörfer des Intha-Volkes, die nicht nur für ihre interessante „Ein-Bein- Rudertechnik“ bekannt sind, sondern auch für ihre Häuser auf Stelzen, um sich vor in der Regenzeit auftretendem Hochwasser zu schützen.

    Nachdem Sie mit dem privaten Boot über den See zu Ihrem Hotel gefahren und dort einchecken konnten, machen Sie sich auf eine erste Erkundungstour auf dem See. Sie besuchen die Phaung Daw Oo Pagode, eine der wichtigsten religiösen Stätten im südlichen Shan-Staat. Die fünf heiligen Figuren im Inneren sind mittlerweile mit einer so dicken Schicht Blattgold bedeckt, dass man ihre Züge nur noch erahnen kann.

    Anschließend führt Sie Ihre Tour über den See zum „Kloster der springenden Katzen“, Nga Hpe Kyaung. Seinen Namen erhielt das Kloster, weil die ansässigen Mönche hier früher Katzen trainierten und sie dazu brachten, bei kleinen Vorführungen durch Reifen zu springen. Heute sehen die Mönche allerdings von diesen Shows ab – ein Besuch im Kloster lohnt sich aber dennoch, denn in seinem Inneren finden sich wunderschöne Buddha-Figuren und Malereien.

    Die Einwohner des Inle-Sees sind berühmt für ihr Kunsthandwerk, welches sie auch heute noch nach ihren alten Traditionen und Techniken ausführen.

    Dabei sind verschiedene Dörfer für verschiedenes Kunsthandwerk bekannt:

    • In Ywama werden Boote und wertvoller Gold- und Silberschmuck hergestellt
    • Im Nam Pan Dorf widmet man sich dem Bootsbau und der „Cheroot“-Herstellung, eine Art Zigarre
    • Das Dörfchen In Paw Khone ist bekannt für seine feinen Seidenwebereien

    Abschließend werden Sie zurück zu Ihrem Hotel gebracht, wo Sie einen wunderschönen Sonnenuntergang über dem Inle See genießen können.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Nyaung Shwe (Inle See) je nach Wahl der Kategorie.


  • 9. Tag: Vom Inle-See nach Sagar und Loikaw (F,)

    Die für die Gegend um Loikaw typischen Stele sind meistens an rituellen Orten platziert und dienen der Opfergaben an Götter als Danke für Erneten usw

    Auch heute geht es nach dem Frühstück wieder hinaus aufs Wasser, aber diesmal lassen Sie den Inle-See hinter sich und fahren über Kanäle zum etwa 2 Stunden entfernt liegenden Sagar-See. Auf der Fahrt passieren Sie verlassene Pagoden und „Nat“-Schreine. Nats sind Schutzgeister, die so nur in Myanmar existieren und sich mittlerweile mit dem Buddhismus „vermischt“ haben. Die Gegend wird nicht umsonst „die Toskana Myanmars“ genannt, denn Sie fahren durch eine fruchtbare und spannende Landschaft.

    Auch am Sagar-See erwarten Sie einige sehr hübsche Pagoden, umgeben von zahlreichen Stupas. An Markttagen füllt sich die Gegend mit Angehörigen der Bergvölker, die ihre einzigartigen und handgefertigten Produkte zum Verkauf anbieten. Nach dem Zwischenstopp in Sagar geht es mit dem Boot weiter bis nach Hpe Khone. Dort werden Sie von unserem Fahrer in Empfang genommen und zu Ihrer heutigen Unterkunft ins Hotel in Loikaw gebracht.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Loikaw je nach Wahl der Kategorie.


  • 10. Tag: Ausflüge rund um Loikaw (F,)

    Der berühmte und ungewöhnliche Taung Kwe Paya Tempel in Loikaw

    Loikaw ist die Hauptstadt des Kayah-Staats im Osten Myanmars und konnte sich – auch wegen der etwas unzugänglichen Lage – seinen ursprünglichen Charme bewahren. Hier können Sie einen authentischen Einblick in den Alltag der Burmesen und der zahlreichen Angehörigen der Bergvölker werfen, die hier verkehren. Umgeben von mächtigen Bergen, malerischen Wasserfällen und Flüssen zeigt sich Loikaw von seiner besten Seite.

    Nach dem Frühstück im Hotel werden Sie heute unter anderem die bedeutenden Taungwe Taung Zedi-Pagoden unweit der Stadt besuchen. Die beiden Pagoden liegen auf zwei sanften Hügeln und sind über 100 Jahre alt.

    Anschließend Übernachtung in Ihrem hotel in Loikaw.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Loikaw je nach Wahl der Kategorie.


  • 11. Tag: Ausflüge rund um Loikaw zweiter Tag (F,)

    Das Portrait einer Langhalsfrau mit den typischen Messingringen um den Hals

    Heute besuchen Sie nach dem Frühstück im Hotel den Demawso Markt, einem lokalen Markt der ansässigen Bergvölker, der hier mittwochs und samstags stattfindet. Anschließend fahren Sie zum Hteepwint Teich, dem Seven Layar-See und besuchen anschließend den Ngwe Taung-Damm, der ein wichtiges Wasserreservat bildet.

    Doch den heutigen Höhepunkt stellt ein Besuch in einem Padaung-Dorf dar. Die weiblichen Padaung sind auch besser bekannt als „Giraffenhalsfrauen“, da durch die von Kindheit an getragenen Ringen um den Hals der Hals viel länger wirkt.

    Früher sind viele Padaung nach Thailand geflüchtet, doch mit der Zeit zog es viele doch wieder zurück in ihre Heimat. Sie erhalten heute tiefe Einblicke in den Alltag der Padaung und das gemeinsame Dorfleben.

    Sie übernachten erneut in Ihrem Hotel in Loikaw.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Loikaw je nach Wahl der Kategorie.


  • 12. Tag: Von Loikaw über Pin Laung nach Kalaw (F,)

    Bergtäler im Morgennebel in Myanmar, Burma

    Nach dem Frühstück ist Ihr Ziel für heute Kalaw, aber nicht, ohne auf dem Weg diverse Zwischenstopps einzulegen. Ihre Route führt vorbei an den Ausläufern des Shan-Gebirges, vorbei an zahlreichen kleinen Städtchen und Dörfern. Am Markt von Pin Laung legen Sie den ersten Halt ein und können sich von dem kunterbunten Treiben und dem Feilschen der Bergvölker in seinen Bann ziehen lassen.

    Nach dem Mittagessen führt Sie Ihr Weg zur Myinmahti Höhle. Dieser Höhlentempel führt knapp 300 Meter ins Berginnere und verbirgt in ihrem Inneren zahlreiche Buddha-Statuen. Auch vor der Höhle sind die Figuren aufgestellt und werden oft von Einheimischen mit Blumen geschmückt.

    Anschließend erreichen Sie Kalaw, wo Sie die letzte Nacht dieser einzigartigen Rundreise durch das „Versteckte Königreich“ verbringen werden.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Kalaw je nach Wahl der Kategorie.


  • 13. Tag: Abreise über Heho nach Rangun (Yangon) (F,)

    Der internationale flughafen von Rangun (Yangon) von hier aus können Sie entweder Ihren Heimflug antreten oder weiter nach Thailand Reisen

    Ein letztes Frühstück im Hotel und schon heißt es Abschied nehmen. Unsere Fahrer bringen Sie zum Flughafen von Heho, wo Ihr Flieger Richtung Yangon schon auf Sie wartet. Hier endet Ihre Rundreise.

     

     

     

     


  • Kontaktieren Sie unsere Myanmar Rundreisen Experten

Impressionen Ihrer Myanmar Rundreise

Unsere Myanmar Rundreisen
Wir sind persönlich für Sie da
inkludierte Leistungen
  • Privatreise, keine Gruppenreise
  • Übernachtungen mit Frühstück in den aufgeführten Hotels
  • private Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • Eintrittsgelder und Aktivitäten wie aufgeführt
  • Englischsprachige Führung während der Besichtigungen
  • individuell gestaltbar
  • Inlandsflüge wie aufgeführt
nicht inkludierte Leistungen
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Trinkgelder
  • internationale Anreise
  • Visagebühr für Myanmar
unsere Preise
  • Comfort Class ab 3.340 USD* pro Person im Doppelzimmer

*Während der Peaksaison und an bestimmten Feiertagen und langen Wochenenden kann es bei einigen Hotels zu Zuschlägen oder zu obligatorischem Galadinner kommen, wir würden Sie in diesem Fall direkt bei der Buchung darüber informieren. Die Preise sind gültig bis 31.10.2020.

passende Reise Ergänzungen
Teile dieses Angebot
Menü