Myanmar Einreise & Reisen

Der beste Weg nach Myanmar – Einreisemöglichkeiten

Myanmar ist noch kein typisches Reiseland und so führen nicht allzu viele, aber ausreichend Wege in das “mystische Myanmar“, wie das Land, das früher unter dem Namen Birma bekannt war, für sich selbst wirbt. Myanmar hat im Osten eine Grenze mit Thailand und Laos, im Norden grenzt es an China und im Westen gibt es eine kleine Grenze zu Bangladesch und eine große Grenzregion zu Indien. Die Einreise nach Myanmar erfolgt meist mit dem Flugzeug, ist aber auch auf verschiedenen Landwegen möglich. Vor der Einreise nach Myanmar benötigt man in jedem Fall aber ein Visum (dazu mehr hier).

myanmar reiseinformationen einreise nach myanmar

Die mit 5,2 Millionen Einwohnern mit Abstand größte Stadt des Landes und das industrielle Zentrum Myanmars ist Rangun, der offizielle Name ist Yangon. Allerdings ist Rangun seit 2005 nicht mehr Hauptstadt sondern die künstlich erschaffene Stadt Naypyidaw, in die die Regierung umzog. Naypyidaw bedeutet “Heimstatt der Könige” und dieser Name macht schon ein wenig deutlich, wie religiös die Myanmaren sind: Fast 90 Prozent der Bevölkerung sind Buddhisten.

Mit dem Flugzeug nach Myanmar

Die Reise nach Myanmar mit dem Flugzeug ist sicher der häufigste und auf jeden Fall der einfachste Weg. Auch wenn es von Deutschland aus nicht möglich ist ohne Zwischenstopp nach Myanmar zu fliegen. Flüge werden außerdem nur in die zwei touristisch wichtigsten und größten Städte des Landes, Rangun und Mandalay und in die Hauptstadt Naypyidaw angeboten. Die Zwischenstopps erfolgen in der Regel in den Vereinigten Arabischen Emiraten und/ oder im Nachbarland Thailand. Die gängigsten Fluglinien, auch mit den günstigsten Angeboten, sind asiatische bzw. thailändische oder arabische Fluglinien, aber auch die Lufthansa bietet Flüge an. Myanmar hat sogar eigene Airlines, die aber nur innerhalb Myanmars oder dem asiatischen Raum verkehren. Die Reisezeit von Deutschland beträgt mit einem Stopp um die 16 Stunden.

myanmar reiseinformationen einreise nach myanmar flugzeug

Einreise Myanmar mit dem Flugzeug

Rangun ist eine moderne Stadt mit einem modernen Flughafen. Wenn man allerdings in Mandalay landet, sieht es schon ganz anders aus: Der Flughafen ist sehr klein und es gibt keine Gangways oder Busse. Die Besucher laufen selber über das Rollfeld zu dem einstöckigen Flughafengebäude, das aussieht wie ein kleiner Tempel.

Von einigen asiatischen Flughäfen aus, wie beispielsweise Bangkok, gibt es noch viele weitere Ziele, die in Myanmar mit einem kleinen Flugzeug erreicht werden können. So zum Beispiel auch Nyaung-U, die Stadt, die direkt neben der berühmten historischen Königsstadt und dem beliebtesten Touristenziel Myanmars liegt: Bagan. Für die Flüge mit den kleinen Propellermaschinen einheimischer Airlines sollte man allerdings nicht zu ängstlich sein.

Über Land nach Myanmar Einreisen

Für die Einreise nach Myanmar über den Landweg sollte man gute Nerven mitbringen. Für viele Grenzgebiete bestehen Reisebeschränkungen oder werden besondere Genehmigungen benötigt. Über Land ist es im Normalfall nur möglich über Thailand einzureisen. Gerade im Norden, im Shan- und im Kachin-Staat, ist außerdem besondere Vorsicht geboten, da es dort immer wieder zu kriegsähnlichen Zuständen kommt, wenn sich die Rebellen und die myanmarische Armee bekämpfen, wie auch in Deutschland immer wieder aus der Presse zu entnehmen ist.

Die Grenze zwischen Thailand und Myanmar umfasst etwa 1800 Kilometer, es gibt jedoch nur vier Grenzübergänge, die für Touristen geöffnet sind. Und auch das unter Vorbehalt, sie können jederzeit geschlossen werden. Im Norden Thailands kann man von Mae Sai nach Tachilek im Shan-Staat reisen, allerdings ist die Weiterreise von Tachilek beschwerlich, da es in den Bergen des goldenen Dreiecks, also eines Drogenanabaugebietes liegt. Die Straßen sind schlecht ausgebaut und in der Regel für Touristen gesperrt.

myanmar reiseinformationen einreise nach myanmar landweg

Außerdem gibt es Verbindungen und offene Grenzübergänge für Touristen auf folgenden Routen, hier muss man allerdings die unterschiedlichen Visabestimmung beachten:

  • Von Ranong (Südthailand) nach Kaw Thoung
  • Von Mae Sot (Thailand) nach Myawady
  • Von Phunaron (Thailand) nach Hteekhee

Bei Reisen über Land sollte man bei der Buchung darauf achten, dass es viele unterschiedliche Anbieter für Busse, Minivans oder private Fahrer gibt. Und in Asien zählt tatsächlich: Je teurer, desto besser. Man sollte sich gut über die Qualität der Busse oder Mini Vans und den Reiseablauf, beispielsweise die Wartezeit an der Grenze oder ob man den Bus an der Grenze wechseln muss, informieren. Doch selbst wenn man den besten Anbieter (Myanmar-Rundreisen.com) gefunden hat, darf man von den Straßen nicht zu viel erwarten. Es gibt einige wenige gut ausgebaute Straßen, alle anderen Wege sind holprig, kurvig und man kommt nur langsam voran.

Die Einreise nach Myanmar – Fazit

Der bequemste Weg ist die Einreise mit dem Flugzeug, ob nun von Deutschland oder einem asiatischen Land aus. Aus Bangkok beispielsweise bieten sich noch mehr Destinationen in Myanmar an als aus Deutschland und Flüge nach Bangkok sind in der Regel günstig zu bekommen. Über Land nach Myanmar zu reisen, ist eher etwas für Abenteurer und nicht immer günstiger, wenn man den Aufwand und die investierte Zeit einberechnet. Auf beiden Wegen ist es wichtig, sich vorher über die aktuellen Visabestimmungen und per Landweg auch über die aktuellen Grenzbestimmungen, am besten vor Ort, zu informieren. Myanmar ist auf jeden Fall eine Reise wert!

Allgemeine Sicherheitshinweise für Ihre Myanmar Rundreise

Trotz des restriktiven Militärregimes im Land, gestalten sich weder die Einreise noch Reisen durch das Land allen Schauergeschichten zum Trotz, nicht unbedingt schwieriger als in anderen südostasiatischen Ländern. Einem unbeschwerten touristischen Aufenthalt steht also grundsätzlich nichts im Wege. Allerdings empfiehlt das Auswärtige Amt auf Reisen in den nördlichen Shan State und in einige Gebiete es Kachrin States zu verzichten, da in diesen Regionen noch teilweise bewaffnete Konflikte zwischen Militär und Rebellen ausgetragen werden. Auch die Grenzgebiete wie Teile des Chin States sowie der Sagain Region, Mon, Karen sowie einzelne Gebiete der Shan und des Kayah States sollten weitgehend gemieden werden. Manche Grenzübergänge zu China wurden daher auch teilweise geschlossen. Dennoch sind die Zeiten schon lange vorbei, in denen man am Flughafen Geräte wie Handys, Laptops oder Kameras abgeben musste. Wer sich an die Einreisebestimmungen hält, muss sich im Grunde keine Sorgen machen.

Myanmar Einreise

Welche Zollvorschriften sind bei Ihrer Einreise nach Myanmar zu beachten

In Burma ist die Ein- sowie Ausfuhr ausländischer Devisen in unbegrenzter Höhe gestattet. Allerdings müssen Beträge, die einen Gegenwert von umgerechnet 10.000 US-Dollar übersteigen deklariert werden. Hingegen ist eine Ein- oder Ausfuhr der Landeswärung von Myanmar, Kyat nicht erlaubt. Laptops, Notebooks und Handys können ohne Genehmigung eingeführt werden. In manchen Fällen wird jedoch eine Deklarierung gewünscht.

Ein absolutes Einfuhrverbot gilt Waffen aller Art sowie Lektüre oder Material mit pornografischem Inhalt. Auch Spielkarten sowie Gegenstände, die das Abbild Buddhas sowie die Staatsflagge Burmas zeigen sind unerwünscht. Ausgenommen hiervon sind allerdings Buddha-Abbildungen oder Pagoden auf Reiseführern.

Auch ist eine Ausfuhr von Antiquitäten aus Myanmar verboten. Wenn Sie Schmuck, Edelsteine oder Silber nach Deutschland ausführen möchten, ist dies nur gegen eine Kaufquittung von einem staatlich zugelassenen Händler zulässig. Bitte beachten Sie zudem, dass ausnahmslos alle Reisegepäckstücke sowohl bei der Ein-, als auch bei der Ausreise sowie auf Inlandsflügen durchleuchtet werden. Teilweise kann auch eine Untersuchung von Hand vorgenommen werden. Für weitere Infos zu den Zoll- und Einreisebedingungen für Myanmar können Sie sich auch umfassend auf den Internetseiten des deutschen Zolls unter www.zoll.de informieren.

Weiterführende Informationen zum Thema Einreise nach Myanmar finden Sie hier:
  • bei der Botschaft von Myanmar in Deutschland: Link
  • beim Auswertigem Amt: Link
  • beim Ministry of Hotels and Tourism Myanmar: Link
  • bei der deutschen Botschaft in Rangun: Link
Weitere Informationen:
Unsere Reisevorschläge:
Wir sind gerne für Sie da
Unsere Reiseführer:
Teile diese Seite:
Menü