Rundreise Gateway Myanmar – Kombination aus Trekking und Sightseeing

Erleben Sie bei dieser einzigartigen Reise durch Myanmar und Thailand einzigartige, unberührte Landschaften, genießen Sie die Gastfreundschaft der Bergvölker im Shan-Gebirge, lassen Sie die Seele baumeln, wenn Sie am Inle-See abschalten und bestaunen Sie die prächtigen Pagoden in der größten Stadt des Landes, Yangon. Die perfekte Kombination aus Trekking-Tour und Sightseeing in Myanmar, in einer Woche kompakt zusammengefasst.

  • Dauer: 8 Tage / 7 Nächte
  • Preis: ab 1.510 USD
  • Flughäfen: Chiang Rai oder Chiang Mai International Airport
  • Verlauf:Chiang Rai – Tachileik – Kyaing Tong – Inle Lake – Yangon (Rangun)

Der Tourverlauf zur Myanmar Rundreise “Sehenswürdigkeiten in Myanmar”

  • 1. Tag: Anreise mit Ausflügen nach Kyaing Tong (-)

    die Umgebung von Tachilek

    Ihre Tour in Myanmar beginnt genau genommen im thailändischen Grenzort Mae Sai an der Grenze zum auf der burmesischen Seite gelegenen Tachileik. Nach den Grenzformalitäten reisen Sie über die Myanmar-Thai Freundschaftsbrücke, wo Sie von unserem lokalen Guide freundlich in Empfang genommen werden. Die Region Kyaing Tong liegt tief im Osten des burmesischen Shan-Staats zum Goldenen Dreieck hin. Die Grenzstadt Tachileik hat selbst zwar keine zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu bieten, ist allerdings ein wichtiges Handelszentrum für Waren aller Art.

    Falls zeitlich möglich, besuchen Sie hier den Ta-lot Markt, zwei Drachenkloster sowie die Shewdagon-Pagode. Anschließend geht es über kurvige Bergstraßen und durch traditionelle Bergdörfer nach Kyaing Tong. Die Fahrt dauert etwa vier Stunden und nach Ankunft können Sie in Ihrem Hotel einchecken und entspannen.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Kyaing Tong je nach Wahl der Kategorie.


  • 2. Tag: Ausflug nach Ho Kyin durch das Shan Gebirge (F,)

    der zentrale Stadtsee von Kiangthung

    Heute werden Sie diverse Dörfer des Shan-Gebirges erkunden und fahren dafür etwa 45 Minuten weiter in die Berge hoch. Nach einer zweistündigen Wanderung kommen Sie in das Ho Kyin Dorf, welches von Angehörigen des Akha-Stammes bewohnt wird.

    Die Akha sind für ihre traditionellen kunterbunten Trachten mit der passenden schwarzen Mütze, die mit klimpernden Silbermünzen verziert ist, bekannt. Es heißt, dass eine Akha-Frau bis zu einer Stunde braucht, um sie komplett anzulegen. Rund um Ho Kyin finden sich drei weitere Akha-Dörfer, die Sie heute während der etwa sechstündigen Wanderung besuchen werden. Die Akha sind übrigens auch handwerklich sehr geschickt, was sie mittlerweile dafür nutzen, ihre selbst gefertigten Souvenirs an Touristen zu verkaufen.

    Nach diesem äußerst interessanten Ausflug in die Welt und das Leben dieses Bergvolkes werden Sie zurück nach Kyaing Tong gefahren, wo Sie die Nacht in Ihrem Hotel verbringen werden.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Kyaing Tong je nach Wahl der Kategorie.


  • 3. Tag: Ausflüge nach Wan Nyet und Wan Sheng (F,)

    Norbert Zimmer bei einem kleinen Chat mit einer 83-jaehrigen Frau, die 30 kg Holz im Korb traegt - Kiangthung

    Der dritte Tag Ihrer Reise durch Myanmar bringt Sie hoch Richtung chinesischer Grenze. Nach dem Frühstück werden Sie zunächst mit Ihrem Guide knapp zweieinhalb Stunden tiefer in die Berge fahren. Dort angekommen heißt es: weiter auf Schusters Rappen! Der erste Teil Ihrer Wanderung führt Sie zum Dorf Wan Seng, dass 1.500 Meter über dem Meeresspiegel liegt.

    Hier legen wir einen kurzen Stopp ein, bevor Sie die Wanderung zu einem über 600 Jahre altem Kloster antreten. Erreichen werden Sie dieses nach etwa drei Stunden, dafür aber auch mit einer einzigartigen Architektur und der ganz besonderen Atmosphäre dieser heiligen Stätte belohnt. Rund um das Kloster leben Angehörige der Loi Wa in traditionellen Langhäusern. Ein solches Langhaus kann rund 20 Familien mit insgesamt bis zu 100 Personen beherbergen – ganz schön eng für europäische Verhältnisse, hier aber vollkommen normal und üblich.

    Am Nachmittag werden Sie zurück nach Kyaing Tong gebracht, wo Sie genau richtig für den atemberaubenden Sonnenuntergang ankommen.

    Übernachtung in Ihrem Hotel in Kyaing Tong.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Kyaing Tong je nach Wahl der Kategorie.


  • 4. Tag: Ausflug nach Pin Tauk (F,)

    eine Bergdorfhuette mit Panorama Blick - Kiangthung

    Die heutige Tour führt Sie nach dem Frühstück zunächst etwa eine Stunde durch die beeindruckenden Shan-Dörfer und malerische Reisfelder, um heute einige Bergdörfer der Lahu, Akha und Ann zu besuchen. Doch zunächst liegt eine etwa dreistündige Trekking-Tour vor Ihnen. Während Sie die Akha ja schon „kennenlernen“ durften, erleben Sie heute auch die Gastfreundschaft der Ann, die als freundlichstes Bergvolk gelten.

    Nach diesem spannenden Ausflug in eine vollkommen andere Welt werden Sie am späten Nachmittag zurück nach Kyaing Tong gefahren, allerdings nicht, ohne vorher einen Stopp auf dem Lone Tree Hügel einzulegen. Von hier hat man einen einzigartig schönen Ausblick auf die Stadt, die Berge und die gesamte Landschaft.

    Heute verbringen Sie Ihre letzte Nacht in Kyaing Tong, bevor es morgen Abschied nehmen heißt.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Kyaing Tong je nach Wahl der Kategorie.


  • 5. Tag: Marktbesuch und Weiterreise zum Inle-See (F,)

    ein Beinruderer auf dem Inle See

    Nach dem Frühstück heißt es heute für Sie: Gelegenheit für Andenken! Sie besuchen den Markt von Lyaing Tong, der täglich sowohl von Einheimischen als auch von Angehörigen der Bergvölker besucht wird, um ihre Waren zu verkaufen oder zu tauschen. Eine tolle Gelegenheit, außergewöhnliche Souvenirs für die Lieben daheim zu erwerben!

    Anschließend besuchen Sie den Maha Myat Muni Tempel, das Wat Inn Shan-Kloster sowie einen lokalen Hufschmied, der hier seiner Arbeit auf traditioneller Art und Weise nachgeht. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, nochmals den Lone Tree Hügel zu besuchen und an den Ufern des bezaubernden Naung Tong Sees spazieren zu gehen. Nun sagen Sie „Thwa dau me“ („Auf Wiedersehen“ auf burmesisch) zu Kyaing Tong und werden zum Flughafen gebracht, von wo aus Sie nach Heho fliegen.

    In Heho gelandet, erwartet Sie auch schon unser freundlicher Guide und bringt Sie nach Nyaung Shwe, einem Dorf an den Ufern des berühmten Inle-Sees. Mit dem Boot geht es anschließend über das Wasser zu Ihrem Hotel für die Nacht.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Inle je nach Wahl der Kategorie.


  • 6. Tag: Ausflüge am Inle-See (F,)

    Kakku - hunderte von kleinen Pagoden am noerdlichen Ende des Inle Sees

    Genießen Sie ein Frühstück mit Blick auf den friedlich daliegenden Inle-See und das ihn überschattende Shan-Gebirge. Der See ist Heimat für 17 Dörfer der Intha-Angehörigen. Diese haben durch ihre außergewöhnliche Art zu leben weltweite Bekanntheit erlangt: Sie wohnen in Stelzenhäusern am und auf dem Wasser und züchten in schwimmenden Gärten Blumen und Gemüse. Doch es ist das „Wie“ sie die Gärten pflegen, nämlich in kleinen Kanus, von denen sie ein Bein immer im Wasser haben.

    Heute besuchen Sie die Phaung Daw U Pagode, die als wichtigste religiöse Stätte im Süden des Shan-Staates gilt. Sie beherbergt fünf vergoldete Buddha-Figuren, die alljährlich bei einer feierlichen Prozession in einer königlichen Barke von Dorf zu Dorf gefahren werden. An jedem anderen Tag kann man sie allerdings an ihrem angestammten Platz in der Pagode besichtigen.

    Anschließend geht es zum Nga Phe Kloster, welches früher auch den Beinamen „Kloster der springenden Katzen“ innehielt. Grund dafür waren die von Priestern abgerichteten Katzen, die auf Anweisung durch Ringe sprangen. Heute wird diese Tradition nicht mehr gepflegt, da der neue Abt gegen diese Art des Eingriffs in die Natur war. Aber das Kloster, welches auf Stelzen steht und einige kunstvoll gefertigte Buddha-Figuren aus verschiedenen Epochen beherbergt, ist trotzdem einen Besuch wert!

    Neben den schwimmenden Gärten findet man in einigen der Dörfer am Ufer traditionelle Handwerksarbeiten:

    • Inbawkhone ist bekannt für die feingewobene Seide
    • Ywama verfügt über einige Gold- und Silberschmieden sowie handgeschöpfte Papierprodukte
    • In Nam Pan baut man die berühmten Kanus der Itha und rollt vorzügliche Zigarren
      Sie verbringen die Nacht in Ihrem Hotel am See.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Inle je nach Wahl der Kategorie.


  • 7. Tag: Weiterreise nach Yangon mit Stadtbesichtigung (F,)

    Schwedagon Pagode bei Anbruch der Daemmerung

    Lassen Sie beim Frühstück ein letztes Mal den Blick über dieses wunderbare Fleckchen Erde streifen, bevor es per Shuttle zum Flughafen geht. Ihr Ziel: Yangon (Rangun). Die größte Stadt Myanmars ist trotz seiner über 5 Millionen Einwohner ein sehr grüne Stadt geblieben, überall locken Parks und Grünflächen zum Verweilen an. Aber wer will schon verweilen, wenn man die Sehenswürdigkeiten bewundern kann?

    Nach Ihrer Ankunft geht es deshalb auf eine kleine Stadtführung, bei der Sie als erstes die Sule Pagode besuchen werden. Diese äußerst bedeutsame Pagode wurde zwar im Laufe der Jahre unzählige Male restauriert und repariert, aber der große Yedi soll über 2000 Jahre alt sein (und ein Haar Buddhas in seinem Inneren eingemauert verbergen).

    Anschließend geht es auf den Scott Market, wo man eine unglaubliche Auswahl an verschiedenstem burmesischen Kunsthandwerk unter einem (sehr großen) Dach finden kann. Seit über 70 Jahren bieten hier Händler ihren Schmuck, wertvolle Stoffe und Schnitzereien feil.

    Um den Tag perfekt abzuschließen, steht zu guter Letzt die Shwedagon Pagode auf dem Programm, einer der wohl heiligsten religiösen Stätten nicht nur in Yangon oder Myanmar, sondern in ganz Südostasien. Überall, wo man hinsieht glitzert und funkelt es golden und Pilger kommen von überall her, um hier ihre Opfergaben darzubringen.

    Besonders schön ist die Shwedagon Pagode übrigens in den frühen Morgenstunden oder zum Sonnenuntergang, wenn alles in ein fast unwirkliches goldenes Leuchten getaucht wird. Nach einem schmackhaften Abendessen verbringen Sie die Nacht in Ihrem Hotel in Yangon.

    1 Übernachtung inkl. Frühstück in einem Hotel in Yangon je nach Wahl der Kategorie.


  • 8. Tag: Rangun (Yangon) Abreise (F,)

    ein Fischer bei der Arbeit - Inle See

    So schnell kann eine Woche vergehen! Heute endet Ihre Reise und selbstverständlich arrangieren wir Ihnen den Transfer zum Flughafen passend zu Ihrer Flugzeit. Doch Myanmar hat noch so viel mehr zu bieten und so hoffen wir, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen!

     

     


  • Kontaktieren Sie unsere Myanmar Rundreisen Experten

Impressionen Ihrer Myanmar Rundreise

Unsere Myanmar Rundreisen
Wir sind persönlich für Sie da
inkludierte Leistungen
  • Privatreise, keine Gruppenreise
  • Übernachtungen mit Frühstück in den aufgeführten Hotels
  • private Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • Eintrittsgelder und Aktivitäten wie aufgeführt
  • Englischsprachige Führung während der Besichtigungen
  • individuell gestaltbar
  • Inlandsflüge wie aufgeführt
nicht inkludierte Leistungen
  • Mahlzeiten, die nicht aufgeführt sind
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Trinkgelder
  • internationale Anreise
  • Visagebühr für Myanmar
unsere Preise
  • Comfort Class ab 1.510 USD* pro Person im Doppelzimmer
  • First Class ab 1.850 USD* pro Person im Doppelzimmer

*Während der Peaksaison und an bestimmten Feiertagen und langen Wochenenden kann es bei einigen Hotels zu Zuschlägen oder zu obligatorischem Galadinner kommen, wir würden Sie in diesem Fall direkt bei der Buchung darüber informieren. Die Preise sind gültig bis 31.10.2020.

passende Reise Ergänzungen
Teile dieses Angebot
Menü