Reiseführer Mergui Archipel

Bestehend aus etwa 800 Inseln im fernen Süden von Myanmar, verkörpert der Mergui-Archipel eins der letzten unberührten Paradiese der Welt. Mit der Ausnahme von ein paar temporären Häusern der einheimischen Seenomaden, die zwischen den Inseln segeln, sind die Inseln im Mergui-Archipel überwiegend unbewohnt. Die Inseln sind typischerweise sehr hügelig mit einem dichten Dschungel, der bis zu den wunderschönen, weißen Stränden reicht. Besonders faszinierend ist die üppige Tierwelt mit Seeigeln, Sittichen, Affen, Elefanten und sogar Nashörnern.

Die zahlreichen Naturbuchten entlang der Küste bieten Tag und Nacht ausgezeichnete Ankerplätze für Boote. Mit einer Bucht für jedes Boot bei jedem Wetter können die Besucher, Taucher und Schnorchler die so vielfältige und faszinierende Meereswelt der Inseln entdecken.

  • Nächster Flughafen: Yangon International Airport
  • Beste Reisezeit: November bis April
  • Erholungsfaktor: 5/5
  • Erlebnisfaktor: 5/5

Reiseführer Mergui-Archipel, das Wetter und Klima

Myeik hat ein tropisches Monsunklima und auf Grund dessen sind die Inseln lediglich ab Mitte Oktober bis April zugänglich. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über sehr warm und es gibt nur eine kurze Trockenzeit von Dezember bis Januar. Die Regenzeit ist demnach sehr lang (von Februar bis Oktober), wobei es von Mai bis September besonders stark regnet.

Klimatabelle für Myeik

  • Ø max. Temperatur
  • Ø min. Temperatur

Ausflüge in und um das Mergui-Archipel

  • Yachting und Segel-Touren durch die Inselgruppe
  • Schnorcheln, Tauchen und Kajak fahren
  • Boots-Touren

Mergui-Archipel Unterkünfte und Hotel Empfehlungen für den Ngwe Saung

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.
Menü